Zeittafel 1899 bis 1849

1899 ...... Vereinsgründung.
     
1905 ...... Fahnenweihe.
     
1912 ...... Gauturnfest Hohenneuffen/Neckar-Turngau in Oberensingen.
     
1921 ...... Gründung einer Fußball-Abteilung durch eine Gruppe junger Männer. In den Folgejahren bis zum Zweiten Weltkrieg war ein stetes auf unb zu verzeichnen.
     
1924 ...... 25jähriges Jubiläum.
     
1926 ...... Am 16. Mai Einweihung der vereinseigenen Turnhalle in der Grötzinger Straße.
     
1929 ...... Der gesamte Ausschuß wird nur noch alle zwei Jahre gewählt.
     
1930 ...... Gauturnfest Hohenneuffen/Neckar-Turngau in Oberensingen.
     
1935 ...... Der seitherige Vorstand Gottlob Haderer lehnt unter allen Umständen ab, weiter den Verein zu führen! Dieses wird von der Versammlung lebhaft bedauert. In der Not erbarmt sich der Ehrenvorstand Karl Schmid jedoch für ein Jahr.
     
1938 ...... Am 19. Januar legte Karl Schmid endgültig sein Amt nieder. In dem Sportkameraden Albert Stingle wir eine geeignete Kraft gefunden und mit großer Stimmenmehrheit gewählt.
     
1942 ...... Auf der Schreibere findet ein denkwürdiges Fußballspiel statt. Die Oberensinger A-Jugend spielt gegen eine Oberensinger Soldatenmannschaft.
     
1945 ...... Am 17. November Wiedergründung des Vereins unter dem Namen: Turn- und Sportvereinigung Oberensingen. Ein kurz nach dem Kriegsende gebildeter Sportausschuß erhält von der amerikanischen Militärregierung die Genehmigung, einen Verein auf demokratischer Basis zu gründen.
     
1945 ...... Am 16. und 17. September finden bereits zwei Spiele statt. Auch die Turner und Leichtathleten beginnen wieder mit ihren Aktivitäten in und vor der Turnhalle/Grötzinger Straße.
     
1947 ...... Eine kleine Gruppe von Leichtathleten (meistens auch aktive Fußballspieler) nimmt regelmäßig an den Kreissportfesten und Gauturnfesten teil. Es werden in den Folgejahren meistens gute Platzierungen erreicht.
     
1949 ...... 50jähriges Vereinsjubiläum auf der Schreibere mit Festzug durch Oberensingen. Fußballspiel gegen die erste Mannschaft der Stuttgarter Kickers.
     
1949 ...... Unser Vereinsmitglied Emil Sick wird deutscher Meister im Speerwerfen. Er startet für Stuttgarter Kickers. Auch 1950 und 1951 kann er seinen Titel verteidigen. Baubeginn auf dem Sportplatz.